BVB-Spieler Jamie Bynoe-Gittens liegt enttäuscht auf dem Rasen.
BVB-Spieler Jamie Bynoe-Gittens liegt enttäuscht auf dem Rasen. © Neundorf / Kirchner-Media
Borussia Dortmund

Nach DFB-Pokalfinale: Wie die BVB-U19 die Niederlage aufarbeitet

Die BVB-U19 enttäuscht beim 1:3 im Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart. Beim Showdown in Potsdam fehlen die entscheidenden Prozent. Bei Borussia Dortmund beginnt die Aufarbeitung.

Sein Trikot hatte er nach Abpfiff bereits den hinter dem Tor postierten BVB-Fans geschenkt. Danach schlich Silas Ostrzinski enttäuscht von dannen, nahm auf der Bank Platz, starrte minutenlang ins Nichts. Der Traum vom ersten DFB-Pokalsieg der Vereinsgeschichte hatte sich kurz zuvor aufgelöst. Borussia Dortmunds U19 musste ungläubig in eine 1:3-Niederlage gegen den VfB Stuttgart einwilligen. Eine Niederlage, die sie zu großen Teilen selbst verschuldet hatte.

BVB-Boss Watzke kritisiert Leistung in den ersten 45 Minuten

BVB-U19-Trainer Tullberg moniert: „Das wurde viel zu wild“

BVB-Innenverteidiger Nnamdi Collins muss getröstet werden

BVB betreibt Ursachenforschung im eigenen Lager

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite
Cedric Gebhardt

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.