Marin Pongracic ist beim BVB nur noch Innenverteidiger Nummer fünf. © imago images/Revierfoto
Borussia Dortmund

Nur noch BVB-Innenverteidiger Nummer fünf: So geht es mit Marin Pongracic weiter

Marin Pongracic ist beim BVB in der Hierarchie der Innenverteidiger ganz nach hinten gerutscht - noch hinter einen Mittelfeldspieler. Ein Verbleib des Kroaten bei Borussia Dortmund scheint ausgeschlossen.

Mit frisch blondierten Haaren und dicker Jacke nahm Marin Pongracic in Frankfurt auf der Ersatzbank Platz. Und das, obwohl Borussia Dortmund in Dan-Axel Zagadou und Manuel Akanji gleich zwei Innenverteidiger fehlten. Pongracic wäre die einzig positionsgetreue Alternative des BVB-Kaders gewesen, doch Trainer Marco Rose entschied sich mit Emre Can lieber für einen gelernten Mittelfeldspieler an der Seite von Mats Hummels. Das sagt viel über den Stellenwert des Kroaten aus – und über seine Perspektive beim BVB.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ihre Autoren
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.