Führungsspieler der BVB-U23: Antonios Papadopoulos (l.). © imago / Eibner
Borussia Dortmund II

Papadopoulos treibt die BVB-U23 an: „Manchmal überdreht er etwas“

Antonios Papadopoulos hat sich bei der BVB-U23 binnen kürzester Zeit zum Führungsspieler entwickelt. Teammanager Ingo Preuß lobt den Defensivspieler - sieht aber auch noch Verbesserungsbedarf.

Antonios Papadopoulos liebt es, Zweikämpfe zu führen – und sie zu gewinnen. Im Duell Eins-gegen-Eins strahlt er immer einen besonderen Willen aus. „Zurückziehen“ ist ein Fremdwort für den 22-Jährigen. Immer drauf, immer den Ballgewinn im Fokus.

BVB-Zweikampfmonster Papadopoulos: „Es gibt nichts Besseres“

Papadopoulos ist bereit, Verantwortung beim BVB zu übernehmen

BVB-Teammanager Ingo Preuß lobt die Stärken von Papadopoulos

Borussia Dortmund II empfängt den SV Wehen Wiesbaden

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1993, Dortmunder Junge und Amateurhandballer mit großer Liebe für den Fußball und den Ruhrpott. Studium der Journalistik an der TU Dortmund, nach kurzer Zwischenstation beim Westfälischen Anzeiger in Hamm wieder seit 2020 zurück bei den Ruhr Nachrichten. Schreibt über Thekenmannschaften bis hin zur Champions League.
Zur Autorenseite
Marvin K. Hoffmann

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt