Borussia Dortmund

Terzic begrüßt Akanji zurück – BVB-Duo muss sich weiterhin gedulden

Der BVB-Doppelpack gegen Leipzig wirft seine Schatten voraus. Vor den beiden wegweisenden Partien begrüßt Trainer Terzic Abwehrspieler Akanji zurück. Ein Duo muss sich weiterhin gedulden.
Der BVB bereitet sich auf das Bundesliga-Topspiel gegen RB Leipzig vor. © imago / Kirchner-Media

Die im Fußball-Fachjargon häufig zitierte „Woche der Wahrheit“ trifft auf Borussia Dortmund Anfang Mai voll zu. Zweimal binnen sechs Tagen heißt der Gegner RB Leipzig – und für den BVB steht nichts Geringeres auf dem Spiel als die Qualifikation für die Champions League sowie der Pokalsieg.

Für den BVB geht es um die Champions League und den Pokalsieg

Beim Aufeinandertreffen in der Bundesliga (Samstag, 15.30 Uhr) wird sich das Rennen um die Königsklasse zwar kaum endgültig entscheiden, eine Niederlage gegen die Sachsen könnte für die Schwarzgelben aber bereits den K.o. im Millionen-Rennen bedeuten. Das hängt dann am Abschneiden der direkten Konkurrenten Wolfsburg (Platz drei, am Samstag gegen Union Berlin) und Frankfurt (Platz vier, am Sonntag gegen Mainz).

Der BVB hat seine Vorbereitung auf den Endspurt am Mittwochvormittag in Brackel fortgesetzt. Nach einem Tag Pause stand Abwehrspieler Manuel Akanji nach Informationen der Ruhr Nachrichten wieder gemeinsam mit seinen Teamkollegen auf dem Platz.

Haaland und Reyna müssen sich beim BVB weiterhin gedulden

Weiterhin kürzer treten müssen Erling Haaland und Giovanni Reyna. Haaland hatte beim Spiel in Wolfsburg vor zehn Tagen einen Schlag abbekommen und das Pokal-Halbfinale verpasst, Reyna wurde gegen Kiel nach 45 Minuten aufgrund muskulärer Probleme ausgewechselt. Der Verein hatte sich zuletzt optimistisch geäußert, dass beide Spieler gegen Leipzig wieder zur Verfügung stehen würden. Die Zeit wird jetzt allmählich knapp.

Lesen Sie jetzt