Sprinttraining beim BVB (v.l.): Felix Passlack, Nico Schulz, Dan-Axel Zagadou und Axel Witsel. © Groeger
Borussia Dortmund

Viele BVB-Bilder: Reservisten beim Sprint gefordert – Rose kommt Pause „nicht ungelegen“

Der BVB verabschiedet sich mit dem dritten Sieg hintereinander in die Bundesliga-Pause. Marco Rose kommt die Auszeit durchaus gelegen. Beim Training am Sonntag sind die Reservisten gefordert.

Während sich Dan-Axel Zagadou und Thorgan Hazard, die beim 3:2-Sieg gegen die TSG Hoffenheim jeweils in der 56. Minute eingewechselt wurden, erst auf eine Bank am Spielfeldrand setzten und wenige Minuten später im Funktionsgebäude verschwanden, lief bei ihren Teamkollegen der Schweiß.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite
Florian Groeger

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.