Axel Witsel (l.) und Jude Bellingham bejubeln den BVB-Sieg in Mainz. © imago / Revierfoto
Borussia Dortmund

Witsel steht in Mainz goldrichtig – doch der BVB muss im Endspurt anders auftreten

Beinahe hätte der BVB auch die letzte Mini-Chance im Titelkampf leichtfertig verspielt. Doch Axel Witsel sichert doch noch den Sieg in Mainz. Im Endspurt muss Dortmund ein anderes Gesicht zeigen.

Nachdem Thorgan Hazard es im ersten Durchgang geschafft hatte, nach einem Freistoß eine Ein-Mann-Mauer abzuschießen, war es Giovanni Reyna, der für den ruhenden Ball in der 87. Minute aus halblinker Position verantwortlich war. Punktgenau servierte er das Leder für Axel Witsel, der Belgier hielt den Fuß hin. 1:0 für Borussia Dortmund. Riesiger Jubel auf dem Platz, auf der Bank, auf den Rängen. Denn plötzlich ist der BVB wieder auf vier Punkte dran am FC Bayern München – muss aber in den kommenden Spielen ein anderes Gesicht zeigen, um ihm ernsthaft gefährlich zu werden.

BVB-Trainer Marco Rose setzt in Mainz auf die Bielefeld-Elf

BVB-Mittelfeldspieler Witsel und Dahoud laufen nur hinterher

Bundesliga, Nachholspiel: FSV Mainz 05 – BVB 0:1 (0:0)

Witsel steht goldrichtig: Der BVB hat in Mainz den längeren Atem

Über den Autor

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.