Bauarbeiten: Wichtige Straße in Castrop-Rauxel wird ab Montag gesperrt

Redakteurin
Luftbild vom Hellweg in Castrop-Rauxel
Eine Straße in Castrop-Rauxel wird ab Montag gesperrt. © Geonetzwerk Metropole Ruhr
Lesezeit

Die Straße, die ab Montag gesperrt sein wird, nutzen vielen Autofahrer, um zwischen Schwerin und Merklinde zu pendeln. Zu Testzwecken war sie dieses Jahr schon einmal gesperrt. Die Stadt wollte so herausfinden, welche anderen Wege Autofahrer nutzen. Zwischen Dortmunder Straße und Erlenweg war deshalb kein Durchkommen mehr ab dem 23. Mai.

Nun wird der Hellweg wieder gesperrt. Dieses Mal aber tatsächlich wegen Bauarbeiten, das teilt die Stadt mit. Auf Höhe der Kreuzung Wittener Straße, der B235, wird die Sperrung am 17. Oktober eingerichtet. Die Westnetz GmbH wird Leitungen verlegen. Etwa bis Mitte November sollen die Arbeiten andauern.

Autofahrer müssen diese Umleitung nehmen

Eine Umleitung führt so lange von der B235 aus über den Neuen Hellweg, die Stahlbaustraße, Merklinder Straße und Bockenfelder Straße.

Als der Hellweg im Mai zu Testzwecken gesperrt war, hatte die Stadt absichtlich keine Umleitung ausgeschildert. Viele Autofahrer verirrten sich in den ersten Tagen noch im Straßendickicht rund um den Hellweg. Manch einer versuchte sogar, die massiven Betonwürfel zu umfahren.

Viele Anwohner empfanden die Sperrung auf Probe als wahren Segen. Viel zu schnell seien Autofahrer unterwegs. Vor allem das kleine Waldstück auf der Höhe der Straße In der Recke lade zum Rasen ein. Das berichteten damals Anwohner.