Corona-Impfungen

Castrop-Rauxeler Impfzentrum öffnet kommende Woche

Länger als in anderen Städten haben impfwillige Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler auf ein Impfzentrum warten müssen. Nun ist es so weit. Termine können ab Freitag vereinbart werden.
In der Forumsgastronomie, zwischen Europahalle und Stadthalle, wird am Montag (6.12.) das Castrop-Rauxeler Impfzentrum eröffnen. © Tobias Weckenbrock (Archiv)

In Castrop-Rauxel wird es ab kommender Woche ein Impfzentrum geben. Wie die Stadt am Donnerstag mitgeteilt hat, wird das Impfzentrum am Europaplatz am Montag (6.12.) um 11 Uhr öffnen.

Termine können Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler ab Freitagmittag machen, heißt es in der Mitteilung der Stadt. Möglich ist dies über die Seite www.castrop-rauxel.de/impftermin. Es soll Termine für Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen geben. Das Impfzentrum werde die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Kreis Recklinghausen und der Forum BetriebsGmbH betrieben.

Insgesamt drei Impfstraßen wird es in der Forumsgastronomie zwischen Europa- und Stadthalle, Europaplatz 6, geben. Das Impfzentrum soll montags bis samstags durchgehend von 11 bis 17 Uhr öffnen. Termine sollen wöchentlich neu freigeschaltet werden.

Sondertermin am 12. Dezember

Zusätzlich biete das Deutsche Rote Kreuz ebenfalls in der Forumsgastronomie einen Sondertermin am Sonntag, 12. Dezember, an. Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen werden an diesem Tag von 10 bis 15 Uhr durchgeführt – ebenfalls nach Voranmeldung unter www.castrop-rauxel.de/impftermin.

Allerdings gibt es ein paar Einschränkungen zu beachten. So würden Booster-Impfungen „frühestens fünfeinhalb Monate nach der zweiten Impfung

durchgeführt“ – ausgenommen von dieser Frist seien nur Personen, die ihre einzige Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson bekommen haben; sie dürfen bereits zwei Wochen nach Erstimpfung kommen.

Impfungen für Kinder unter 12 Jahren würden zumindest vorläufig nicht angeboten, bestätigte die Pressestelle des Kreises Recklinghausen auf Anfrage. Man werde sich an die aktuell gültige Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) halten.

Moderna für alle Ü30

Zudem weist der Kreis darauf hin, dass alle Personen über 30 mit dem Impfstoff von Moderna geimpft würden, alle unter 30-Jährigen sowie Schwangere mit dem Vakzin von Biontech. Es könne sein, dass nicht für alle Unter-30-Jährigen genügend Impfstoff zur Verfügung stehe.

Zum Termin sind folgende Unterlagen mitzubringen: Die Terminbestätigung auf dem Smartphone oder ausgedruckt, der Personalausweis oder Pass, die Versichertenkarte und der Impfausweis.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.