Ansiedlung

Ecosoil: Reporter findet Verkehrsschild „Anlieger frei“ anderswo (Video)

Dürfen Ecosoil-Lkw zum neuen Unternehmensstandort an der Castrop-Rauxeler Stadtgrenze in Gerthe fahren oder verstoßen sie gegen ein Verkehrsschild? Unser Reporter hat sich auf die Suche gemacht.
Der Verwaltungssitz der Firma Ecosoil in Bochum-Gerthe.
Der Verwaltungssitz der Firma Ecosoil in Bochum-Gerthe. © Tobias Weckenbrock

Merklinder Anwohner sind in heller Aufregung, seitdem beobachtet wurde, dass in den vergangenen Tagen schwere Kipplaster zum früheren Gelände von Philippine-Dämmstoffe gefahren sind. Auf dem Gelände möchte sich nun eine Bodenaufbereitungsanlage der Firma Ecosoil ansiedeln. Deren Verwaltung ist bereits seit einigen Wochen vor Ort untergebracht.

Doch dürfen die Lkw überhaupt dort fahren? Nein, wie unsere Recherche vor Ort ergab. Die einzige Zufahrt über Gerther Straße und Bövinghauser Straße ist nur für Fahrzeuge unter 10 Tonnen Gewicht und landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben.

Bei der Straße handelt es sich um eine Sackgasse, die nur zum Pferdehof Hubbert und zu Ecosoil führt. Pöller trennen den weiteren Weg Richtung Süden ins Landschaftsschutzgebiet ab. Auch „Keine Wendemöglichkeit“ ist am Abzweig Gerther Straße ausgeschildert.

Diese Karte des Geoportals Ruhr zeigt den Verlauf der Stadtgrenze. Die Zufahrt zum Betriebsgelände von Ecosoil erfolgt demnach über Castrop-Rauxeler Stadtgebiet (Bövinghauser Straße).
Diese Karte des Geoportals Ruhr zeigt den Verlauf der Stadtgrenze. Die Zufahrt zum Betriebsgelände von Ecosoil erfolgt demnach über Castrop-Rauxeler Stadtgebiet (Bövinghauser Straße). © Kreis RE / RVR

Aber warum sagte Hans-Hermann Hüttemann, der Ecosoil-Geschäftsführer, gegenüber unserer Redaktion, es sei ja für „Anlieger frei“? Vielleicht bezog er sich das 10-Tonnen-Schild, das bei der Ausfahrt am Straßenrand steht. Seltsam, denn wenn keine schwereren Fahrzeuge einfahren dürfen, können auch keine ausfahren.

Die Stadt Castrop-Rauxel ist nach der Initiative der FDP, die uns Montagmorgen die Fotos der Muldenkipper zuspielte, im Bilde. Das Ordnungsamt wird das Einfahrverbot für schwere Laster hier nun wohl stärker kontrollieren.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.