Unfallflucht

Castrop-Rauxeler Fahrradfahrer verletzt sich – die Polizei sucht einen Autofahrer

Am Sonntagnachmittag (7.8.) ergriff ein Autofahrer nach einem Verkehrsunfall mit einem Radfahrer die Flucht. Nach dem geflohenen Autofahrer wird nun gesucht. Die Polizei bittet um Hinweise.
Ein Fahrradfahrer verletzte sich durch einen Sturz, nachdem ein Abbieger spät gebremst hatte. © dpa

Am Sonntag (7.8.) kam es in Castrop-Rauxel zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 51-Jähriger schwer verletzt wurde. Der Mann war laut Polizeibericht am Nachmittag, gegen 17 Uhr, mit seinem Fahrrad auf der Römerstraße in Richtung B235 unterwegs. Er nutzte den Fahrradstreifen, der sich neben der Auto-Fahrbahn befindet.

Auf Höhe der Kampstraße wollte ein Autofahrer aus ebendieser in die Römerstraße einbiegen. Erst kurz vor dem Fahrradstreifen bremste er. Der Radfahrer bremste daraufhin ebenfalls stark ab und stürzte dadurch auf die Straße. Der Autofahrer und der Radfahrer sprachen nach Angaben des Unfallopfers noch kurz miteinander. Dann entfernte sich der Autofahrer aber vom Unfallort.

Der Radfahrer verletzte sich leicht. Er wurde im Krankenhaus ambulant behandelt und konnte anschließend nach Hause. Ein stationärer Aufenthalt war nicht nötig.

Polizei bittet um Hinweise zum Täter

Nach dem Autofahrer wird jetzt gesucht. Ihm droht eine strafrechtliche Verfolgung wegen der Verkehrsunfallflucht sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung. Laut Polizei muss man allerdings erst die Ermittlungen abwarten, um die Frage der Unfallschuld zu klären.

Der Autofahrer soll circa 35 Jahre alt sein, schlank und etwa 1,75 Meter groß. Er fuhr einen gelben Fiat Panda. Wer den Verkehrsunfall beobachtet hat und/oder Hinweise zum Täter geben kann, soll sich bei der Polizei Recklinghausen melden, unter Tel. 02361 111.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.