Lange hingen diese drei Decken auf Verkehrsschildern. Gestört hat das offenbar niemanden, die zuständige Verkehrsbehörde griff erst nach zwei Wochen ein. © Tobias Weckenbrock
Gefahr im Verkehr

Kurven-Warnschilder wochenlang mit Sternchen-Decken abgehängt

Es war einigermaßen dekorativ über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel. Aber es kann gefährlich sein, wenn man am Ortseingang von Dingen Kurven-Warnschilder mit Wolldecken abhängt.

Drei Wolldecken, zwei rot, eine gelb, mit vielen weißen Sternen: Das könnte man als schick empfinden. Schicker vielleicht als die Verkehrsschilder, die die Decken im Castrop-Rauxeler Ortsteil Dingen verhängten. Die sind nämlich in die Jahre gekommen. Aber darf man das einfach? Oder anders: Ist es nicht eher leichtfertig?

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.