Eilmeldung

Olaf Scholz kommt nach Castrop-Rauxel

Bundeskanzler Olaf Scholz kommt bald nach Castrop-Rauxel. Er wird sich eines der größten Umweltschutz-Projekte Deutschlands an der Stadtgrenze zu Recklinghausen anschauen: das Emscherland.
Uli Paetzel (Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft) im Winter 2021/22 bei einem Meilenstein-Foto mit Kollegen: Die Emscher, hier auf einem Abschnitt bei Herten, gilt seither als frei von Abwässern. (Archiv-Foto)
Uli Paetzel (Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft) im Winter 2021/22 bei einem Meilenstein-Foto mit Kollegen: Die Emscher, hier auf einem Abschnitt bei Herten, gilt seither als frei von Abwässern. (Archiv-Foto) © Henning Maier-Jantzen

Es wird ein großes Fest, und das verlangt auch nach großen Gästen. Einen viel prominenteren Vertreter kann man in Deutschland nicht mehr gewinnen, als es der Emschergenossenschaft gelungen ist: Sie wird im Emscherland an der Wartburgstraße auf dem Städte-Grenzland zwischen Henrichenburg (Castrop-Rauxel) und Suderwich (Recklinghausen) Bundeskanzler Olaf Scholz begrüßen. Am 1. September 2022 wird dort feierlich eröffnet.

Die Emscher wird seit Anfang der 1990er-Jahre umgebaut. Der einst als „Köttelbecke“ bekannte Fluss galt als der schmutzigste in Deutschland, einer der schmutzigsten in ganz Europa. Er stank zum Himmel, in ihn wurden Abwässer aus der Industrie zugeleitet. Die Emscher verlief zudem weitgehend kanalisiert, zumindest im urbanen Raum des Ruhrgebiets.

Errichtet wurden zentrale Kläranlagen, ein Schmutzwasserkanal unter der Erde, an vielen Stellen wurde der Fluss renaturiert. Nun mäandert er an vielen Stellen, wo nicht direkt Bebauung anliegt, durch ein sich stellenweise schlängelndes Flussbett. An einigen Stellen gibt es spektakuläre Gewässer wie den Phoenix-See in Dortmund oder das Hochwasserrückhalte-Becken auf der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel, die zum Teil auch zu neuen Natur-Refugien geworden sind.

Ende 2021 soll dieser Umbau abgeschlossen sein, der weit über 5 Milliarden Euro öffentlicher Gelder gekostet hat.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.