Ecke Römerstraße

Polizei sucht eine bestimmte Zeugin nach Unfallflucht auf der B235

Ein Unfall vergangene Woche auf der B235 beschäftigt die Polizei jetzt noch ganz intensiv: Sie ist auf der Suche nach einer bestimmten Zeugin. Beim Unfall kam es zu einem beträchtlichen Schaden.
An der Kreuzung der B235 in Habinghorst mit der Römerstraße kam es zu einem Auffahrunfall. Der Verursacher flüchtete dann über die Römerstraße vom Unfallort.
An der Kreuzung der B235 in Habinghorst mit der Römerstraße kam es zu einem Auffahrunfall. Der Verursacher flüchtete dann über die Römerstraße vom Unfallort. © Tobias Weckenbrock (Archiv)

Bereits am Mittwochmorgen der vergangenen Woche (20.4.) kam es zu einem Auffahrunfall auf der Henrichenburger Straße / B235 in Höhe der Römerstraße in Habinghorst. Es gab auch zwei Leichtverletzte und einen Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro. Doch der Unfallverursacher flüchtete. Nun wird eine konkrete Zeugin gesucht, die Informationen bei Unfallbeteiligten hinterließ, aber ebenfalls nicht mehr vor Ort war, als die Polizei eintraf.

Gegen 8.30 Uhr warteten eine 56-jährige und eine 49-jährige Autofahrerin, beide aus Datteln, hintereinander an einer roten Ampel vor der Kreuzung. Von hinten fuhr ein unbekannter Autofahrer mit einem Ford Focus auf. Dabei wurden die beiden wartenden Autos nach Infos der Polizei an der Ampel aufeinander geschoben.

Der Unfallverursacher setzt nach Angaben der Polizei zurück, bog nach rechts in die Römerstraße ab und flüchtete gleich von der Unfallstelle, statt sich um den Unfall zu kümmern. Das Glück der Beteiligten: Eine unbekannte Zeugin merkte sich das Kennzeichen des Autos und übermittelte sie vor Ort an die Geschädigten. Aber verließ auch sie den Unfallort, ohne mit der Polizei zu sprechen.

Problem: Der Fahrer konnte bislang nicht beschrieben werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Die Polizei bittet die unbekannte Zeugin und möglicherweise weitere Zeugen, sich unter Tel. (0800) 2361111 oder auf einer Polizeiwache zu melden.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.