Schwerer Verkehrsunfall auf B235 in Castrop-Rauxel Neue Details der Polizei

Redakteurin
Auf der Bundesstraße 235 in Castrop-Rauxel hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben.
Der BMW ist mit einem Mercedes an der B235 zusammengestoßen. © Lydia Heuser
Lesezeit

Nach einem schweren Verkehrsunfall hat die Feuerwehr eine Person aus einem Auto befreien müssen. Zuvor hatte es am Samstagabend (12.11.), gegen 19.30 Uhr auf der B235 einen Zusammenstoß gegeben.

Unfallort ist die Bundesstraße 235 – Kreuzung Habinghorster Straße/Grutholzallee/Europaplatz. Dort war die Fahrbahn in Richtung Castroper Altstadt gesperrt.

Wie unsere Reporterin vor Ort berichtet, waren ein Mercedes und ein BMW zusammengestoßen. Aus dem Mercedes musste die Helfer der Feuerwehr einen Mann befreien. Er wurde mit einer Trage in einen Krankenwagen gebracht.

Die zwei Insassen des BMW kamen ebenfalls ins Krankenhaus. Die Fahrzeuge haben erheblichen Schaden davongetragen, über die Fahrbahn lagen Trümmerteile verteilt.

Wie die Polizei am Tag nach dem Unfall meldet, waren die beteiligten Autofahrer unter 30 Jahre alt. Der Mercedes-Fahrer aus Köln ist 26 Jahre alt. Er wurde schwerverletzt ins Knappschaftskrankenhaus nach Recklinghausen gebracht.

Der 23-jährige Castrop-Rauxeler und seine 22-jährige Beifahrerin waren ebenfalls schwerverletzt und wurden ins Evangelische Krankenhaus gefahren.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei vor Ort habe der Mercedes aus Richtung Süden kommend an der Kreuzung wenden wollen. Dabei kollidierte der Wagen mit dem BMW aus Castrop-Rauxel, der von Richtung Norden kommend in Richtung Altstadt unterwegs war. Der 23-jährige BMW-Fahrer hätte Vorfahrt gehabt.

Beide Autos haben große Schäden davongetragen.
Beide Autos haben große Schäden davongetragen. © Lydia Heuser

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Den Schaden schätzt die Polizei auf gut 45.000 Euro.