Die Notunterkunft für Geflüchtete auf dem alten Kraftwerksgelände an der B235 soll schon bald bereit sein. Mit der Aufnahme des Betriebs wolle man aber noch warten.
Die Notunterkunft für Geflüchtete auf dem alten Kraftwerksgelände an der B235 soll schon bald bereit sein. Mit der Aufnahme des Betriebs wolle man aber noch warten. © Thomas Schroeter
Ukraine-Krieg

Notunterkunft an der B235 ist fast fertig – Bewohner nicht in Sicht

Seit dem Frühjahr laufen Vorbereitungen für eine Notunterkunft für Flüchtlinge an der B235 in Castrop-Rauxel. Nun ist man fast am Ziel – doch mit einer schnellen Eröffnung ist nicht zu rechnen.

Die Arbeiten befinden sich in den letzten Zügen: Seit Monaten entsteht an der B235 in Habinghorst eine Zentrale Unterbringungseinheit des Landes NRW für Geflüchtete. Nun gibt es einen neuen Plan, wann die Einrichtung ihren Betrieb aufnehmen könnte.

Aktuell keine Notsituation

Lage weiter im Blick

Über den Autor

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.