Absage

Unwetter durch Tief Dorchen: Erste Open-Air-Veranstaltung abgesagt

Das drohende Gewitter am Freitag (20.5.) hat nun für eine erste Absage für Castrop-Rauxel gesorgt. Tief Dorchen wird voraussichtlich am Nachmittag und Abend über der Region wüten.
„Tante Amanda“ in Westerfilde: Hier sollte am Freitag und Samstag ein Konzert stattfinden. Der Freitag ist abgesagt.
„Tante Amanda“ in Westerfilde: Hier sollte am Freitag und Samstag ein Konzert stattfinden. Der Freitag ist abgesagt. © Ronny von Wangenheim

Dass ein Gewitter-Tief anrückt, wissen wir seit zwei Tagen mit ziemlicher Sicherheit. Nun konkretisiert sich der Zeitraum und die Schwere. Ein erster Veranstalter zieht Konsequenzen und sagt ein Open-Air-Konzert für Freitagabend (20.5.) ab.

Bei Tante Amanda in Westerfilde steht seit Wochen eine Bühne: Seven Cent, die Coverband aus Castrop-Rauxel, sollte dort einen von zwei Gigs in diesen Wochen spielen. Damit wollte das bekannte Lokal an der Dortmunder Stadtgrenze ein Dreifach-Jubiläum feiern: 250 Jahre alt ist der einstige Bauernhof, dessen Haupthaus noch steht. Seit 90 Jahren ist es eine Gaststätte. Und seit 30 Jahren ist Tante Amanda unter Führung der Familie um Franz-Josef „Bubi“ Leuthold.

Am Mittwochabend meldet das Event-Management des Hauses um Peter Berg: „Das Konzert von Seven Cent am Freitag bei Tante Amanda im Biergarten fällt aufgrund der angesagten Gewitter aus. Die gekauften Karten vom Freitag sind auch am Samstag gültig. Falls jemand da nicht kann, kann er sich auch das Geld auszahlen lassen.“

Beginn des Konzertes am Samstag (21.5.) ist um 19 Uhr. Ob es auch sonst noch Karten gibt, kann man im Lokal anfragen oder online bestellen unter www.tante-amanda.de/tickets. Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro.

Das Unwetter soll am Nachmittag seine stärksten Auswirkungen haben. Es drohen starker Regen und schwere Sturmböen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt