Ein Feuerwehrmann bei einer Selbstrettungsübung an der Wache Frebergstraße: Wann kann die Feuerwehr endlich eine neue hauptamtliche Wache beziehen? © Dahlhoff (Archiv)
Meinung

Warum mauert die Stadt bei der Frage nach dem Feuerwehr-Neubau?

Eine neue Wache muss her. Das ist klar. Ein Standort ist auch gekauft. Muss nur noch gebaut werden, sollte man meinen. Aber von der Stadt kam ewig nichts dazu. Unser Autor versteht das nicht.

Die Stadt Castrop-Rauxel hat im September 2020 in einem Bieterverfahren den Zuschlag zum Kauf des ehemaligen Kraftwerksgelände an der Klöcknerstraße/B 235 erhalten.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite
Thomas Schroeter

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.