Kripo sucht nach Zeugen 16-jähriger Dattelner von mehreren Jugendlichen ausgeraubt

Redakteur
Symbolbild: Ein Mann hält ein Messer in der Hand
Vier Unbekannte haben einen 42-Jährigen am 1. November mit einem Messer bedroht und beraubt. (Symbolbild) © picture-alliance/ dpa
Lesezeit

Wie die Polizei mitteilt, ist die Tat bereits am 22. November passiert. Aber erst jetzt hat der junge Mann deswegen Anzeige erstattet.

Passiert ist der Raub laut Polizei um 13.20 Uhr. Der 16-Jährige war auf dem Weg nach Hause und lief durch den Park am Ehrenmal in der Nähe vom Stadtbad. Vier bis fünf bislang unbekannte Täter näherten sich ihm und bedrohten ihn den Angaben zufolge mit einem Messer.

Rucksack auf dem Boden ausgeschüttet

Sie forderten ihn auf, seinen Rucksack zu übergeben. Sie schütteten den Rucksack aus und griffen sich ein iPad, das darin verstaut gewesen ist. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der Schüler wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.

Eine genauere Beschreibung der Täter oder der Tatwaffe sind nicht möglich, so die Polizei. Dennoch bittet die Kripo um Hinweise. Wer zu der Zeit etwas im Park gesehen oder sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich telefonisch zu melden: 0800/2361111.

Falsche Telekom-Mitarbeiter beklauen Senioren

Ebenfalls noch immer unbekannt sind zwei Täter, die am Dienstag ein älteres Ehepaar am August-Schmidt-Ring bestohlen haben. Die beiden Männer gaben sich als Mitarbeiter der Telekom aus und verschafften sich so Zutritt zur Wohnung der beiden Senioren. Einer verwickelte das Paar in ein Gespräch, während der andere die Wohnung nach Wertgegenständen durchsuchte und schließlich mehrere Schmuckstücke einsteckte. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise zu den Tätern.