Fabian Hollenhorst ist Redakteur in Datteln. © Archiv
Kommentar

Der Auto-Korso macht den Protest gegen Energieverschwendung in Datteln lächerlich

Ausgerechnet mit einem Auto-Korso haben die „Freiheitsfahrer“ gegen Energieverschwendung beim Rathausfest im Licht demonstriert. Konsequent wäre es gewesen, wenn sie in die Pedale getreten hätten.

Einen „Multi-Korso“ hatten die Demonstranten angekündigt. Doch zu knapp 20 Fahrzeugen in der Spitze gesellten sich dann höchstens drei Radfahrer – klimafreundlich war der Protest gegen Energieverschwendung beim Lichterfest am Rathaus also keineswegs, er hat den Energieverbrauch der Veranstaltung eigentlich nur noch erhöht.

Energie verschwendet: Der Auto-Korso hat sich nicht gelohnt

Über den Autor
Redakteur
Aufgewachsen in Recklinghausen, kennt Dorf- und Stadtleben, ist stets neugierig und seit 2018 in Datteln auf der Suche nach spannenden Geschichten. Zum Studieren nach Duisburg gezogen und den Weg zurück in seine Vest-Heimat gefunden. Handballer seitdem er laufen kann. Berichtet gerne kritisch über Politik und Stadtentwicklung - stets mit offenem Ohr für die Sorgen der Dattelner.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.