Postkartensammler Helmut Nottelmann (l.) und Feuerwehr-Archivar Peter Korte zeigen eine Vergrößerung der historischen Postkarte des Postkarten-Künstlers Hermann Schmitz. © Martin Pyplatz
Von 1913 bis 1915

Historische Postkarten aus Datteln: Auf den Spuren von Hermann Schmitz

Wie sah Datteln Anfang des 20. Jahrhunderts aus? Künstler Hermann Schmitz hat viele Ereignisse auf Postkarten gemalt. Und die sind heute ebenso wertvoll wie heiß begehrt.

Es war mal wieder Kommissar Zufall, der Hobby-Historiker Helmut Nottelmann auf seiner Spurensuche nach dem Leben des Künstlers Hermann Schmitz weitergeholfen hat. Vor knapp zwei Jahren wurde der Dattelner auf die zwischen 1913 und 1915 gemalten Postkarten aus der Kanalstadt aufmerksam. Seitdem beschäftigt er sich mit dem Leben von Hermann Schmitz, weiß, wann und wo er in Datteln gewohnt hat. Hergekommen war er der Liebe wegen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Aufgewachsen in Recklinghausen, kennt Dorf- und Stadtleben, ist stets neugierig und seit 2018 in Datteln auf der Suche nach spannenden Geschichten. Zum Studieren nach Duisburg gezogen und den Weg zurück in seine Vest-Heimat gefunden. Handballer seitdem er laufen kann. Berichtet gerne kritisch über Politik und Stadtentwicklung - stets mit offenem Ohr für die Sorgen der Dattelner.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.