Verjüngung

Jetzt ist es offiziell: Pascal Joswig ist neuer SPD-Chef in Datteln

Nun ist es amtlich: Pascal Joswig (29) ist der neue Stadtverbandsvorsitzende der Dattelner SPD. Das Votum der Delegierten fiel eindeutig aus, Joswig erhielt 96 Prozent der Stimmen.
Pascal Joswig (29) ist neuer Stadtverbandsvorsitzender der Dattelner SPD. © Privat

Mit der Wahl des 29-jährigen Arztes beim Stadtparteitag wollen die Genossen dem Stadtverband eine Verjüngungskur verabreichen. Joswig hatte die Dattelner SPD in den vergangenen Monaten bereits kommissarisch angeführt. Er übernimmt dieses Amt von Hans-Peter Müller, der sich nun mehr um seine Aufgaben auf Kreisebene kümmern will.

Aufeinandertreffen der Bürgermeister aus Datteln und Waltrop

Zum Führungswechsel im Dattelner Stadtverband waren auch Bürgermeister André Dora und sein Amtskollege Marcel Mittelbach aus Waltrop erschienen. Ein mit Spannung erwartetes Aufeinandertreffen. Standen sich beide doch zuletzt vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster gegenüber. Aus Sicht des Waltropers Mittelbach ein guter Tag, mit einer guten Entscheidung. Immerhin hatte das Gericht die Standortwahl als rechtswidrig eingestuft. Auf der anderen Seite André Dora.

Sozialer Wohnungsbau ein wichtiges Thema

Doch die beiden Bürgermeister übten sich in staatsmännischer Zurückhaltung und räumten diesem Erbkonflikt nicht allzu viel Platz ein. Wofür steht nun aber der neue Stadtverbandschef? Joswig erklärt im Gespräch mit unserer Redaktion, dass ihm besonders das Thema sozialer Wohnungsbau am Herzen liege. Er plädiere dafür, dass die Stadt ihren Wohnungsbestand nicht nur halten müsse, sondern bestenfalls noch erweitert. „Nur so kann die Stadt Einfluss auf bezahlbaren Wohnraum ausüben“, erklärt der 29-Jährige.

Quartiersmanagement soll ausgeweitet werden

Außerdem sehe er es gern, wenn das Quartiersmanagement der Stadt noch weiter ausgebaut würde. „Wir brauchen dringend weitere Anlaufstellen, um die Menschen zusammenzubringen“, sagt Joswig. Der Treffpunkt Hachhausen etwa sei regelmäßig sehr gut besucht. Dort werde wichtige Präventivarbeit geleistet. „Das muss uns auch in den anderen Stadtteilen gelingen.“ Um ein flächendeckendes Netz von Quartiertreffs aufzubauen, brauche es – neben entsprechenden finanziellen Mitteln und Mehrheiten im Rat – auch professionelle Unterstützung bei der Planung eines solchen Projektes, sagt der neue Stadtverbandschef.

Genossen beschäftigen unterschiedliche Themen

Aktuell stehe zwar der Wahlkampf im Fokus, räumt Joswig ein. Dennoch nehme er sehr wohl wahr, was die Genossen in den einzelnen Ortsvereinen beschäftigt. Im Ortsverein Datteln-West sei etwa die Westfleischerweiterung und der damit verbundene Straßenausbau ein Thema, das viel diskutiert werde. Im Ortsverein Datteln-Süd sei überraschenderweise der Taubenschlag für die Stadttauben das alles bestimmende Thema.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt