Auf dem Bild ist ein Kran zu sehen, der auf einer Wiese in Datteln steht.
Der Kran ist da, ein Dixie-Klo auch. Was fehlt, sind die Arbeiter. © Sebastian Balint
170 Kita-Plätze fehlen

Stillstand am Bewegungskindergarten in Datteln – Kran und Klo statt Spielfläche

Schon im Sommer des vergangenen Jahres sollte der Bewegungskindergarten um einen Anbau erweitert werden. Zwar stehen mittlerweile ein Kran und ein Klo dort, gearbeitet wird aber nicht.

Von der großen Kita-Offensive war die Rede. „Jedem Kind soll es möglich sein, zur Kita zu gehen“, sagte Bürgermeister André Dora vor ziemlich genau einem Jahr. Für den städtischen Bewegungskindergarten kündigte er damals einen Anbau für zwei weitere Gruppen an, um den Bedarf an Betreuungsplätzen zu decken. „Flächenmäßig können wir uns nicht großartig entwickeln“, so Dora vor einem Jahr. „Daher haben wir uns vorgenommen, wenigstens etwas für die Familien zu tun.“

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Ich habe mehrere Jahre als freier Mitarbeiter sämtliche Ressorts im Erscheinungsgebiet des Medienhauses Bauer mit Bildern, Texten und Videos beliefert. Seit 2018 gehöre ich als Redakteur der Redaktion Datteln an. Ich bin von Haus aus sehr neugierig, politisch interessiert und immer auf der Suche nach einer guten Geschichte, die gerne auch ans Herz gehen darf. Privat interessiere ich mich besonders für die Kultur in all ihren Facetten, die Fotografie sowie die gemischten Kampfkünste Mixed-Martial-Arts (MMA).
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.