Eine Frau sitzt in einem Büro im Rathaus der Stadt Datteln.
Susanne Sassor (60) ist die Kinderschutzbeauftragte der Stadt Datteln. © Sebastian Balint
Kinderschutzbeauftragte

Susanne Sassor (60) will Problem-Familien nicht stigmatisieren

An einer Dattelner Grundschule soll ein Junge Mitschülerinnen verprügelt haben. Die Kinderschutzbeauftragte Susanne Sassor und Jugendamtsleiter Peter Wenzel erklären, was sie in vergleichbaren Fällen tun.

Ende Juni wurden zwei Fälle bekannt, bei denen ein Schüler der Böckenheckschule zwei seiner Mitschülerinnen so schwer verprügelt haben soll, dass sie später im Krankenhaus behandelt werden mussten. Dieser Fall brachte noch einmal die Frage auf, welche Handlungsmöglichkeiten das Jugendamt der Stadt Datteln hat und vor allem, ab wann gehandelt werden muss.

Jugendamt hat vielfältige Möglichkeiten

Verbesserung der Lebenssituation ist das Ziel

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Ich habe mehrere Jahre als freier Mitarbeiter sämtliche Ressorts im Erscheinungsgebiet des Medienhauses Bauer mit Bildern, Texten und Videos beliefert. Seit 2018 gehöre ich als Redakteur der Redaktion Datteln an. Ich bin von Haus aus sehr neugierig, politisch interessiert und immer auf der Suche nach einer guten Geschichte, die gerne auch ans Herz gehen darf. Privat interessiere ich mich besonders für die Kultur in all ihren Facetten, die Fotografie sowie die gemischten Kampfkünste Mixed-Martial-Arts (MMA).
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.