Coronavirus

Ab 15 Uhr live: Die Impf-Panne in Dorsten und die Folgen

175 Menschen sind im Impfzentrum Dorsten mit einem abgelaufenen Moderna-Vakzin geimpft worden. Bürgermeister Tobias Stockhoff stellt sich am Nachmittag live den wichtigsten Fragen.
Im Impfzentrum Dorsten sind 175 Personen mit einem abgelaufenen Moderna-Vakzin geimpft worden. © Montage Martin Klose

Im Impfzentrum Dorsten sind am 9. und 10. Januar insgesamt 175 Impfungen mit einem kurze Zeit abgelaufenen Moderna-Vakzin verabreicht worden. Der Kreis Recklinghausen hat die Betroffenen schriftlich informiert, es handelte sich bis auf wenige Ausnahmen um Auffrischungsimpfungen.

Wie konnte das passieren? Was müssen Betroffene wissen? Und was wird unternommen, damit sich so etwas nicht wiederholt? Bürgermeister Tobias Stockhoff stellt sich ab 15 Uhr live den wichtigsten Fragen und versucht, Erklärungen für diese Panne zu gehen.

Das Live-Interview ist auf der Homepage der Dorstener Zeitung zu sehen, kann aber auch später noch zeitversetzt angeschaut werden. Wer Fragen an den Bürgermeister hat, kann sie bis 14 Uhr per E-Mail schicken an redaktion@dorstenerzeitung.de

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.