Ukraine-Krieg

Blechbläser spielen Benefizkonzerte für die Menschen in der Ukraine

Die Blechbläsergruppe Andriy Ilkiv & Kyiv Brass spielt drei Benefizkonzerte, um die Opfer von Putins Angriffskrieg auf die Ukraine zu unterstützen. Zwei finden in dieser Region statt.
Blechbläsergruppe Andriy Ilkiv & Kyiv
Die Blechbläsergruppe Andriy Ilkiv & Kyiv spielt drei Benefizkonzerte für die Menschen in der Ukraine, u.a. in Schermbeck und Dorsten. © privat

Die Musiklandschaft Westfalen beweist praktische Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. Drei Benefizkonzerte mit der Blechbläsergruppe Andriy Ilkiv & Kyiv Brass bietet der renommierte Veranstalter an, um einen Beitrag zur Linderung der Leiden der Opfer von Putins Angriffskrieg auf die Ukraine zu leisten.

Konzerte in Schermbeck und Dorsten

Die Konzerte finden am 27. Juli (Mittwoch) im Landhotel Voshövel (Schermbeck), am 28. Juli (Donnerstag) auf der Zeche Fürst Leopold (Dorsten) sowie am 29. Juli (Freitag) auf Schloss Corvey (Höxter) statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Fünf klassisch ausgebildete Virtuosen spielen in dieser Formation Musik von erstaunlicher Bandbreite. Das Spektrum beginnt bei vorbarocken und barocken Kompositionen und reicht bis zur Bearbeitung klassischer Werke, Swing-Standards und Folklore- Adaptionen.

Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff unterstützt das Konzert: „Für die Blechbläsergruppe ist es enorm wichtig, dass mit den Einnahmen dem ukrainischen Volk unmittelbar geholfen werden kann. Gemeinsam freuen wir uns daher auf viele Gäste.“

„Mit Kyiv Brass konnten wir ein Blechbläser-Quintett mit der Präzision eines klassischen Kammermusik-Ensembles und der Klangfülle einer Big Band verpflichten“ beschreibt Dirk Klapsing von der Musiklandschaft Westfalen die besondere Qualität der Musiker.

Tickets und weitere Informationen gibt es unter www.musiklandschaft-westfalen.de

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.