Lina (15) aus Dorsten wurde jahrelang in der Schule gemobbt. Sie hat sich mit professioneller Hilfe zurückgekämpft und stand als Model für eine Anti-Mobbing-Kampagne vor der Kamera. © Andreas Schreiber
Jahresrückblick

Über diese Menschen wurde 2021 in Dorsten gesprochen

2021 - das war vor allem Corona. Schon wieder. Aber es gab auch andere Themen, schöne und weniger schöne. Auch dafür stehen diese Menschen, über die Dorsten im vergangenen Jahr gesprochen hat.

Sie haben freudige Momente erlebt, aber auch traurige oder sogar gefährliche. Sie sind deshalb vielleicht keine „Menschen des Jahres“, aber doch verbindet sich mit ihnen eine ganz besondere Geschichte. Die Auswahl, das ist klar, ist subjektiv. Und doch lohnt es sich, am Ende des Jahres 2021 mithilfe dieser Menschen auf das zurückzublicken, was war.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.