Die neue Coronaschutzverordnung für Nordrhein-Westfalen ist da. © picture alliance/dpa
Amateursport

Die neue Coronaschutzverordnung für NRW: Das steht für die Amateursportler geschrieben

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens hat am Freitagnachmittag die aktuellste Fassung der Coronaschutzverordnung veröffentlicht. Was ändert sich für die Amateursportler?

Die Corona-Infektionszahlen steigen seit Freitag wieder an. Unter den Fällen mischt sich mittlerweile immer mehr die in Südafrika entdeckte Omikron-Variante. Die Politik ist in Alarmbereitschaft, hat im Zuge der Bund-Länder-Runde am Donnerstag neue Maßnahmen beschlossen. Auch für Nordrhein-Westfalen gibt es Veränderungen. Die stehen in der neuesten Version der Coronaschutzverordnung. Aufgeführt ist auch der Amateursport.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ihre Autoren
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Avatar
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.