Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich hatte sich mit dem Coronavirus infiziert. © picture alliance/dpa
Fitness

Wie bei Kimmich: Sport nach Corona-Erkrankung kann für Hobbysportler gefährlich sein

Der wochenlange Ausfall von Nationalspieler Joshua Kimmich bestärkt die Warnungen von Experten vor den Gefahren einer Corona-Erkrankung. Das könnte auch so manchem Hobbysportler zu denken geben.

Die Lungenprobleme von Bayern-Profi Joshua Kimmich nach seiner Corona-Infektion könnten auch die Sorgen von so manchem Hobbysportler nähren. Wenn schon ein 26 Jahre alter Fußball-Nationalspieler auf dem Höhepunkt seiner Leistungskraft derart vom Virus ausgebremst wird, was bedeutet das dann für den weniger austrainierten Normalbürger? Experten warnen vor einer übereilten Rückkehr in Training und Wettkampf.

Über den Autor
Redakteur
61er-Jahrgang aus Bochum, seit über 35 Jahren im Journalismus zu Hause - dem Sport und dem blau-weißen VfL schon ewig von Herzen verbunden - als Sportredakteur aber ein Spätberufener.
Zur Autorenseite
Gerhard Vogelsang

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.