NRW-Innenminister Herbert Reul am Phoenix-See, hier bei einem Bürgerdialog mit dem Dortmunder CDU-Bundestagskandidaten und Hörder Bezirksbürgermeister Michael Depenbrock.
NRW-Innenminister Herbert Reul am Phoenix-See, hier bei einem Bürgerdialog mit dem Dortmunder CDU-Bundestagskandidaten und Hörder Bezirksbürgermeister Michael Depenbrock. © Kevin Kindel
Mit Video

Hat die Stadt eine Lösung des Poser-Problems am Phoenix-See?

Offensichtlich ist die Stadt gewillt, eine Lösung für das Poser- und Tuner-Problem am Phoenix-See zu finden. Eine erste Maßnahme zur Entlastung der genervten Anwohner ist durchgesickert.

Vor rund zwei Monaten lud Michael Depenbrock, Bezirksbürgermeister in Hörde und CDU-Bundestagskandidat, zu einem Bürgerdialog mit den Anwohnern des Phoenix-Sees. Thema war die Poser-, Tuner- und auch Raser-Szene, die am See wiederholt mit aufheulenden Motoren, lauter Musik, illegalen Straßenrennen und Vermüllung für Unruhe sorgt und die Anwohner um ihre Nachtruhe bringt.

Rumfahren nicht mehr möglich

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.