Feuerwehr Dortmund

Verzweifelte Katzenmama sucht ihre Babys – Feuerwehr hilft mit Spezial-Gerät

Die Feuerwehr Dortmund wurde am Montag (4.7.) zu einem besonderen Einsatz gerufen: Eine Katzenmutter war auf der Suche nach ihren Babys. Mittels besonderer Technik konnte die Feuerwehr helfen.
Die Feuerwehr Dortmund rettete am Montag (4.7.) zwei Katzenbabys.
Die Feuerwehr Dortmund rettete am Montag (4.7.) zwei Katzenbabys. © Feuerwehr Dortmund

Ein Hilferuf des Katzenschutzvereins erreichte am späten Montagnachmittag (4.7.) die Feuerwehr Dortmund. In einem verwahrlosten Garten im Stadtteil Hombruch sei eine Katzenmutter auf der Suche nach ihren Jungen.

Zwei Katzenbabys in Gebüsch gefunden

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte der Katzenschutzbund die Mutter bereits mit einer Lebendfalle gefangen. Die Feuerwehr unterstützte bei der Suche in dem verwahrlosten Garten in Hombruch. Mithilfe einer Wärmebildkamera wurden schließlich zwei Katzenbabys in einem Gebüsch entdeckt.

Eines der zwei Kätzchen, die die Feuerwehr aus einem Garten in Dortmund-Hombruch befreit hat.
Eines der zwei Kätzchen, die die Feuerwehr aus einem Garten in Dortmund-Hombruch befreit hat. © Feuerwehr Dortmund

Die zwei Katzenbabys und ihre Mutter seien wohlauf, teilt die Feuerwehr Dortmund auf Facebook mit. Die Tiere befinden sich nun in der Obhut des Katzenschutzbundes.

Immer wieder Einsätze zur Tierrettung

Insgesamt habe der Einsatz etwa 30 Minuten gedauert. Die Feuerwehr wird immer wieder zur Tierrettung zur Hilfe gerufen. Solche Einsätze gäbe es immer wieder, erzählt ein Pressesprecher der Feuerwehr. Es gehe dabei um verschiedene Tiere, wie beispielsweise Enten.

Die Katzen befinden sich nun in Obhut des Dortmunder Katzenschutzvereins.
Die Katzen befinden sich nun in Obhut des Dortmunder Katzenschutzvereins. © Feuerwehr Dortmund

Häufig verirren sich beispielsweise Enten- und Gänsefamilien in den Straßenverkehr und müssen dann von Polizei und Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.