Besucher und Besucherinnen des Dortmunder Weihnachtsmarktes werden schon von Beginn an kontrolliert, ob sie geimpft oder genesen sind. Wer den Nachweis erbringt, erhält ein Bändchen. Nun gilt auch im Einzelhandel die 2G-Regel - und der Cityring hat eine Idee. © Stephan Schütze
Coronavirus

2G im Einzelhandel: In Dortmund gibt es dazu eine pfiffige Idee

Vor jedem Geschäft einmal den 2G-Nachweis vorzeigen - das ist ab Samstag (4.12.) Realität. Dortmunder Händler haben sich jedoch eine Lösung überlegt.

Die Idee war schon geboren, bevor die 2G-Regel für den Einzelhandel von Bund und Ländern beschlossen wurde. Mit der Stadt Dortmund einigte sich der Cityring bereits am Donnerstagvormittag auf eine besucherfreundliche Handhabung im Umgang mit geimpften und genesenen Kundinnen und Kunden.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.