3G-Kontrolle per App im „Wenkers“ am Alten Markt. Nicht alle Gastronomen kontrollieren so akribisch. © Oliver Schaper
Corona-Schutz

3G-Kontrollen: Wie ernst nehmen die Gastronomen in Dortmund das?

Wer ins Restaurant oder in eine Bar gehen will, muss nachweisen können, geimpft, genesen oder getestet zu sein. Doch wie genau prüfen das die Dortmunder Gastronomen eigentlich?

Kurz die Nachweis-App auf dem Handy öffnen. Ein Mitarbeiter scannt den QR-Code mit dem Handy – und schon wird man zum Tisch geführt. Im „Wenkers“ nimmt man das Kontrollieren der 3G-Nachweise ernst. Doch nicht alle Dortmunder Gastronomen sind so.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite
Avatar
Freie Mitarbeiterin
1993 in Werne geboren. Habe Geschichte und Religionswissenschaften an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Seitdem ich 15 bin bei Lensing Media: Angefangen in der Lokalredaktion Werne, inzwischen fast nur noch als Freie Mitarbeiterin in der Stadtredaktion Dortmund.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.