Der Phoenix-See ist ein Erholungsort für Ann-Christin Huber - aber auch ein Ort, um sich als Neu-Dortmunderin mit der Geschichte von Hörde auseinanderzusetzen. © Oliver Volmerich
Bundestagswahl

Ann-Christin Huber (Die Linke) ist „gekommen, um zu bleiben“

Ann-Christin Huber ist die Direktkandidatin der Partei „Die Linke“ für den Bundestags-Wahlkreis 142. Beim Spaziergang am Phoenix-See berichtet sie über ihr Ankommen in Dortmund und ihre Ziele.

Ein frischer, unverstellter Blick auf die Stadt kann ganz reizvoll sein. Ann-Christin Huber, Direktkandidatin der Linken im Wahlkreis Dortmund 2, hat ihn noch. Denn sie ist Neu-Dortmunderin.

Landesvorsitzende in Niedersachsen

Freizeit am Phoenix-See

Frauenpolitik als Schwerpunkt

Entscheidung in Fußball-Frage

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.