Die Behandlung von Covid-Patienten ist personalintensiv. Doch nicht nur auf den Intensivstationen sorgt man sich vor Personalengpässen. © picture alliance/dpa
Omikron-Welle

Corona-Ausbrüche in sieben Dortmunder Krankenhäusern – „Personalengpässe“

In sieben Krankenhäusern in Dortmund hat es zuletzt Corona-Ausbrüche gegeben. Die Stadt erklärte auch in welchen Häusern und in welcher Größenordnung das war – und wie es dazu kam.

Ist es so dramatisch, wie das Wort klingt, das Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken benutzt? Von „Ausbruchsgeschehen“ spricht er, gleich in mehr als der Hälfte der Krankenhäuser in Dortmund. Doch Renken erklärt dann auch, wie er es meint und was die aktuellen Auswirkungen für die Kliniken sind.

Alle Krankenhäuser melden, dass Personal knapp wird

Einzelne Stationen mussten zusammengelegt werden

Virus kommt über zwei Gruppen in die Kliniken

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.