Dortmunds Schul- und Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger hat eine neue Aufgabe in Aussicht. © Stephan Schütze (A)
Stadtverwaltung

Dortmunds Schuldezernentin Daniela Schneckenburger will Stadtspitze verlassen

Noch ist es nicht offiziell: Doch Dortmunds Schul- und Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger ist auf dem Absprung aus der Verwaltungsspitze der Stadt. Sie hat einen neuen Posten in Aussicht.

Es gibt noch keine offizielle Bestätigung, doch die Spatzen pfeifen es vom Dach: Dortmunds Schul- und Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger will die Verwaltungsspitze verlassen, und das schon Anfang Mai. Angesichts der Herausforderungen durch Corona würde Schneckenburgers Weggang die Arbeit der Schulverwaltung nicht erleichtern.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.