Der Angeklagte will vor Gericht vorerst schweigen. © Martin von Braunschweig
Mutmaßlicher Hochstapler

Falscher Arzt soll Patienten Kochsalzlösung gespritzt haben

Ein 49-jähriger Dortmunder soll sich als Arzt ausgegeben und mehrere Patienten „behandelt“ haben. Das sind aber nicht die einzigen Vorwürfe, die im Raum stehen: Die Liste ist lang - und vielfältig.

Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft reichen zurück bis ins Jahr 2016. Insgesamt 149 einzelne Taten werden dem Angeklagten zur Last gelegt – von Urkundenfälschung über Betrug und gefährliche Körperverletzung bis hin zum Titelmissbrauch.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.