Das Haus von Dominik Fischer in Hagen ist nach dem Unwetter noch immer unbewohnbar. © Lukas Wittland
Betroffene berichten

Hagen – Drei Monate nach dem Unwetter: „Wenn es regnet, denke ich an die Flut“

Vor drei Monaten wurde Hagen-Hohenlimburg durch heftige Unwetter verwüstet. Wir haben zwei Betroffene wieder getroffen. Einer hat nach der Katastrophe auch mit gesundheitlichen Folgen zu kämpfen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Volontär
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach meinem journalistischen Start in der Dortmunder Stadtredaktion, schreibe ich mich gerade als Volontär durch die Redaktionen in der Region.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt