Der 22. August, als dieses Foto einer Antifa-Demo entstand, ist ein Streitpunkt im Verfassungsschutzbericht.
Der 22. August, als dieses Foto einer Antifa-Demo entstand, ist ein Streitpunkt im Verfassungsschutzbericht. © Stephan Schütze
Verfassungsschutzbericht

Haben Linksextremisten Demos in Dortmund gestört, die es gar nicht gab?

Gefährliche Körperverletzungen habe es bei Störaktionen von Nazi-Gegnern gegeben, ist im Verfassungsschutzbericht zu lesen. Gegen diesen Abschnitt wurde nun Beschwerde eingelegt.

Neben seitenweise Informationen über Neonazis sind im jüngsten Verfassungsschutzbericht kurz auch Dortmunder Linksextremisten Thema. Eine Frau habe dazu jetzt Beschwerde eingelegt – wegen „Auslassungen und Falschbehauptungen“, wie es heißt.

Störaktionen und Blockadeversuche

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.