Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) informierte über die Planungen für einen Ersatzneubau für die marode Rahmede-Talbrücke an der A45. © dpa
A45

Minister will Sprengung der Rahmede-Talbrücke noch in diesem Jahr

Schneller Ersatz muss her für die gesperrte Rahmede-Talbrücke auf der Autobahn 45 bei Lüdenscheid. Zu den Aussichten dazu äußerte sich jetzt Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP).

Es gibt nach vielen Hiobsbotschaften ausnahmsweise einmal gute Nachrichten zur gesperrten Rahmede-Talbrücke auf der A45. Die marode Brücke bei Lüdenscheid kann nach aktuellen Erkenntnissen gesprengt werden und muss nicht mühsam zurückgebaut werden. Das erspart viel Zeit bei dem Vorhaben, die schmerzhafte Lücke auf der Sauerlandlinie möglichst schnell zu schließen.

Schutz von Anwohnern an der Brücke

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.