Zwischen 700 und 800 Personen nahmen an der Querdenken-Demo in der Dortmunder Innenstadt teil.
Zwischen 700 und 800 Personen nahmen an der Querdenken-Demo in der Dortmunder Innenstadt teil. © Kevin Kindel
Mit Video

Querdenken-Demo und Gegenprotest: „Nazis raus“-Rufe auf beiden Seiten

Wieder einmal zog die Querdenken-Bewegung am Montagabend durch Dortmund - diesmal mit über 700 Teilnehmern. Als sie auf den Gegenprotest stieß, kam es zu absurden Szenen.

Einen weiteren Montag in Folge demonstrierten Anhänger der Querdenken-Bewegung in Dortmund. Für den 10.1. waren gleich zwei Demonstrationen angemeldet: Ein Demozug, der auf dem Friedensplatz starten sollte und eine Standkundgebung auf dem Hansaplatz.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ihre Autoren
Redakteurin
In Lippstadt aufgewachsen, zum Studieren nach Hessen ausgeflogen, seit 2018 zurück in der (erweiterten) Heimat bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Marie Ahlers
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.