Polizei

Auto erfasst Rennradfahrer aus Haltern – Radfahrer schwer verletzt

In Lippramsdorf sind am Montag Auto- und Radfahrer zusammengestoßen. Der 19-jährige Autofahrer hatte den Rennradfahrer aus Haltern beim Abbiegen übersehen und schwer verletzt.
Schon in 2019 kam es an dieser Stelle zu einem Unfall zwischen Auto- und Radfahrer. Von dem Unfall stammt auch dieses Bild. © Bludau (A)

In Haltern ist es am Montagmittag, 9. Mai, zu einem Unfall zwischen Auto- und Radfahrer gekommen. An der Kreuzung Granatstraße/Rekener Straße/Napoleonsweg sind die zwei Verkehrsteilnehmer gegen 11.30 Uhr zusammengestoßen.

Laut Angaben der Polizei Recklinghausen war ein 19-jähriger Autofahrer aus Reken auf der Granatstraße unterwegs. Er wollte nach links in die Rekener Straße abbiegen. Dabei ist der Autofahrer mit einem Rennradfahrer zusammengestoßen, der ihm auf der Granatstraße entgegengekommen ist.

Radrennfahrer aus Haltern bei Zusammenstoß schwer verletzt

Bei dem Radfahrer handelt es sich um einen 71-jährigen Mann aus Haltern am See. Der Halterner wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der 19-jährige Autofahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Polizei Recklinghausen schätzt den Sachschaden auf etwa 4.000 Euro.

Im August 2019 kam es an gleicher Stelle bereits zu einem Unfall zwischen Auto- und Radfahrer. Ein SUV-Fahrer wollte damals von der Rekener Straße in die Granatstraße abbiegen und hat dabei einen Radrennfahrer mit dem Auto erwischt.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.