Vorzeigeprojekt: Baugebiet in Haltern setzt nur auf alternative Energie

Redakteurin
In der neuen Wohnsiedlung Nesberg soll umweltschonend geheizt werden. Wie das Konzept der Stadtwerke für die 80 Häuser aussieht, stellte Dr. Bernhard Klocke, technischer Geschäftsführer, vor.
In der neuen Wohnsiedlung Nesberg nahe des Seniorenzentrums (l.) soll umweltschonend geheizt werden. Wie das Konzept der Stadtwerke für die 80 Häuser aussieht, stellte Dr. Bernhard Klocke, technischer Geschäftsführer, vor.
Lesezeit

Im nächsten Jahr soll Baustart am Nesberg sein

Wärme über Erdsonden oder über das Grundwasser

Stadtwerke werden die Investitionskosten für Infrastruktur tragen

Das lesen andere

Regionales

FC Schalke 04

Borussia Dortmund