Martin Altebockwinkel als Pilger
Martin Altebockwinkel als Pilger steht vor der Kathedrale von Le-Puy-en-Velay. © Martin Altebockwinkel
Jakobsweg

Im Video: Martin Altebockwinkel aus Haltern in der Bullenhitze auf dem Jakobsweg

Der Sythener Martin Altebockwinkel wandert auf dem Jakobsweg und hat das südliche Frankreich erreicht. Seine Tage beginnen extrem früh – aus gutem Grund.

Seit dem 17. März ist Martin Altebockwinkel als Pilger unterwegs. Gestartet ist der 60-Järhige an seiner Haustür am Dorfplatz in Sythen, bei Raesfeld stieg er in einen Zweig des Jakobsweges ein. Mittlerweile hat er Auvillar im Gebiet der Gascogne an der Garonne passiert und rund 1800 Kilometer zurückgelegt. Die momentane Hitze macht ihm zu schaffen.

Die Hälfte geschafft – Martin Altebockwinkel auf dem Jakobsweg

Über die Autorin
Redakteurin
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.