In den vergangenen Monaten wurden mehrere Fälle von gefälschten Impfausweisen in Haltern bekannt. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Betrug

Gefälschte Impfpässe in Haltern: Mehrere Fälle sind der Polizei bekannt

Wer einen gefälschten Impfpass benutzt, begeht Urkundenfälschung. Das scheint Ungeimpfte nicht davon abzuhalten. In Haltern ist die Zahl von gefälschten Impfausweisen plötzlich gestiegen.

Die Beschränkungen für Ungeimpfte nehmen immer weiter zu. Damit steigt der Druck, sich impfen zu lassen. Es gibt aber auch Leute, die partout gegen eine Impfung gegen das Coronavirus sind. Um den Beschränkungen für sie zu umgehen und auch den täglichen Tests, wählen sie den illegalen Weg: gefälschte Impfpässe.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.