Gegen Corona

Sondertermin in Halterns Seestadthalle: Zweitimpfung für Kinder

Die Stadt bietet für Kinder von fünf bis elf Jahren, die bereits einmal gegen Corona geimpft sind, eine Zweitimpfung an. Anmeldungen sind ab dem 4. Januar möglich.
Geschafft: Dr. Alexander und Christina Paasche haben ihre Töchter Anna (6) und Emma (9) in St. Laurentius impfen lassen. © Jürgen Wolter

Für die Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren, die im Dezember in der Impfstelle Laurentiuskirche, Augustusstraße, ihre erste Coronaschutzimpfung erhalten haben, folgt am 22. Januar (Samstag) in der Seestadthalle eine Zweitimpfung.

Die Buchung für diesen Sondertermin wird im städtischen Serviceportal (www.haltern.de) ab 4. Januar (Dienstag), 8.30 Uhr möglich sein. Es können allerdings nur Termine für diejenigen Jungen und Mädchen gebucht werden, die in der Laurentiuskirche bereits ihre Erstimpfung erhalten haben. Darauf weist die Stadt ausdrücklich hin.

Ärzteteam impft von 8 bis 17 Uhr mit Biontech

Geimpft wird in der Zeit von 8 bis 17 Uhr. Es steht – wie schon bei der Erstimpfung – der Kinder-Impfstoff von Biontech zur Verfügung.

Auf die erste Sonder-Impfaktion für Kinder von 5 bis 11 Jahren in der katholischen Laurentiuskirche gab es einen riesigen Ansturm in Haltern. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Termine vergeben. Doch wer einen der begehrten Termine bekam, konnte im Terminportal der Stadt nicht automatisch einen Termin für die Zweitimpfung dazu buchen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.