Bergbau-Motive zieren Trafostation auf Schlägel & Eisen in Herten

Graffiti-Kunst: Die Trafostation auf dem Gelände von Schlägel & Eisen ist mit Bergwerk-Motiven verziert.
Graffiti-Kunst: Die Trafostation auf dem Gelände von Schlägel & Eisen ist mit Bergwerk-Motiven verziert. © Hertener Stadtwerke
Lesezeit

Bewaffnet mit Spraydosen und viel Klebeband nahm sich die Dortmunder Agentur „More than Words“ letzte Woche die zum Teil mit Schmierereien versehene Trafostation vor. Zuerst kam die Grundierung auf die Flächen, dann ging es Schicht für Schicht weiter. Den Anfang machten die Bilderrahmen mit Zechen-Panorama, und im Anschluss folgte die Detail-Arbeit. „Diese ist besonders kniffelig, da hier ein einfaches Sprühen nicht möglich ist und mehr mit Schablonen gearbeitet werden muss“, erklärt der Graffiti-Künstler der Gestaltungsfirma.

Am Ende sind es nun historische Zechen-Ansichten, die die Trafostation am Glückauf-Ring in Langenbochum schmücken.

Damit haben die Hertener Stadtwerke über die Agentur „More than Words“ bereits rund 35 Graffiti-Projekte im Stadtgebiet umgesetzt. Darunter sind nicht nur neugestaltete Trafo- und Gasreglerstationen, sondern auch zwei Passagen in der Fußgängerzone. Fast immer stehen dabei historische Motive oder Bilder aus der Nachbarschaft im künstlerischen Fokus.