Ein wichtiges Gut – besonders in Ferienzeiten: DRK Herten weist auf nächste Blutspendeaktion hin

DRK-Vorstand Ralph Hoffert rechts neben dem Bild einer Blutspendeaktion.
DRK-Vorstand Ralph Hoffert sowie seine Kolleginnen und Kollegen freuen sich über jeden Gast, der sich an der nächsten Blutspendeaktion beteiligt. © dpa/Oliver Prause
Lesezeit

Der Ortsverband macht allen Spenderinnen und Spendern ein besonderes Geschenk, die am Dienstag, 11. Oktober, von 14 bis 19 Uhr, Erstspender zur Blutspende im Untergeschoss des St. Elisabeth-Hospitals (Im Schloßpark 12) mitbringen.

„Das DRK Herten möchte buchstäblich niemanden im Regen stehen lassen und weiß: Am überzeugendsten sind überzeugte Blutspender! Wer jetzt eine Freundin oder einen Kollegen mitbringt, der die Blutspende zum ersten Mal ausprobiert, bekommt einen schicken Regenschirm geschenkt“, sagt DRK-Vorstand Ralph Hoffert. Wer zur Blutspende kommt, darf außerdem auf dem Krankenhausgelände kostenlos parken.

Der DRK-Blutspendedienst bittet alle, die Blut spenden möchten, sich vorab unter www.blutspende.jetzt eine Blutspendezeit zu reservieren. So kann jeder ohne Wartezeit und unter den höchstmöglichen Sicherheits- und Hygienestandards Blut spenden.

Eine Blutspende hilft gleich mehreren Menschen

Allein in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden täglich bis zu 3500 Blutkonserven benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei kranken oder verletzten Menschen geholfen werden.

Immer wieder melden sich Betroffene zu Wort, die nur mithilfe von Bluttransfusionen überlebt haben. „Wir leben nur dank Ihrer Blutspende!“, sagen Menschen, die zum Beispiel nach einem Unfall, kurz nach einer Entbindung oder bei einer Organtransplantation Blut brauchten.