Die Familien aus der Ukraine schildern ihre Flucht.
Die Familien aus der Ukraine schildern ihre Flucht. © Stefan Korte
Familien berichten – mit Video

Flucht nach Herten: Schnell zum Zug, die Väter blieben in der Ukraine

Eine Stunde blieb ihnen zum Packen, dann ging es zum Zug. Im Video schildern die Familien von Olga und Maria ihre Flucht nach Herten. Die Väter blieben in der hart umkämpften Süd-Ukraine zurück.

Als die russische Armee die ukrainische Großstadt Saporischschja unter Beschuss nahm, war für die Familien von Olga und Maria die Entscheidung gefallen: die Flucht aus dem eigenen Land. Jetzt sind sie mit ihren Kindern bei Verwandten in Herten gelandet, während die Väter zu Hause bleiben mussten. Im Gespräch mit der Hertener Allgemeinen erzählen sie ihre Geschichte.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1982, geboren und aufgewachsen in Marl. Ich bin bis heute natürlich Ruhrpottler und gehöre mittlerweile auch schon zum „Inventar“ des Verlags. Die ersten Gehversuche mit 15 Jahren in der Computerredaktion, danach viel Lokales in Marl, dazu Kultur, Wirtschaft, Scenario, immer auch als Fotograf unterwegs gewesen, später Onliner und schließlich Video-Reporter. Dazwischen noch in Bochum studiert. Heute vor allem in Herten unterwegs und immer noch in den Lokaljournalismus verliebt.
Zur Autorenseite
Stefan Korte

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.