Klimaschutz und Nachhaltigkeit

„Klima.Insel“ und Radverkehrspavillon machen auf dem Antoniusplatz in Herten Station

Ein grünes Zimmer, die sogenannte „Klima.Insel“, macht am Freitag und Samstag (12./13.8.) Station auf dem Antoniuskirchplatz. Auch ein Radverkehrspavillon wird vor Ort sein.
Ein Blick auf die südliche Ewaldstraße. Diese soll im Rahmen des Projekts „Der Park kommt in die Stadt“ deutlich grüner werden. Welchen Effekt mehr Pflanzen und weniger versiegelte Flächen haben, darüber informiert die „Klima.Insel“, die auf dem Antoniuskirchplatz Station macht.
Ein Blick auf die südliche Ewaldstraße. Diese soll im Rahmen des Projekts „Der Park kommt in die Stadt“ deutlich grüner werden. Welchen Effekt mehr Pflanzen und weniger versiegelte Flächen haben, darüber informiert die „Klima.Insel“, die auf dem Antoniuskirchplatz Station macht. © Meike Holz

„Die Klima.Insel ist so etwas wie ein offenes Zimmer, einladend zum Gespräch, mit Pflanzen und ganz viel Grün“, erklärt Stadtbaurätin Janine Feldmann. Damit passe sie zu den Plänen der Neugestaltung der Innenstadt unter dem Motto „Der Park kommt in die Stadt“. Am Freitag (12.8.) wird die Insel mit Liegestühlen und Sonnenschirmen schon vor Marktbeginn aufgebaut, damit auch die Marktbesucherinnen und -besucher ab 8 Uhr die Möglichkeit haben, den Platz zum Ausruhen zu nutzen und auf Wunsch mit der Verwaltung ins Gespräch zu kommen.

„Gerade in Zeiten, in denen die Temperaturen wieder die 30 Grad Marke knacken, ist es für jeden direkt zu spüren, was die Folgen von versiegelten und zugebauten Flächen sind“, so Janine Feldmann. Die „Klima.Insel“ werde im Kleinen zeigen, welchen Nutzen grüne Inseln brächten. Jede entsiegelte Fläche helfe zudem bei starken Regenfällen, Überflutungen zu vermeiden und nebenbei Grundwasser zu bilden.

Am Samstag (13.8.) sei die „Klima.Insel“ ab 10 Uhr für Interessierte geöffnet und präsentiert sich im Rahmen des Familienfestes der Stadterneuerung den Gästen. Dazu wird ein Radverkehrspavillon aufgebaut. Dort können sich Bürger über das Radverkehrskonzept informieren und mit Fachleuten ins Gespräch kommen.

Die „Klima.Insel“ ist Teil der Zukunftsinitiative „Klima.Werk“. Hier engagieren sich Emschergenossenschaft und Stadt Herten gemeinsam mit den weiteren 15 Emscherkommunen für eine Region, die sich besser für die Herausforderungen des Klimawandels aufstellt.

Info : Die „Klima.Insel“ ist am Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Samstag findet parallel in der Innenstadt ab 11 Uhr das Familienfest statt.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.