Ein Einbrecher öffnet ein auf Kipp stehendes Fenster (Symbolbild).
Ein Einbrecher öffnet ein auf Kipp stehendes Fenster (Symbolbild). © picture alliance/dpa
Warnung der Polizei

Wie Einbrecher die Hitzewelle ausnutzen und was Hausbewohner beachten sollten

Während der aktuellen Hitzewelle steigt die Gefahr von Einbrüchen. Vor allem morgens und abends werden Hausbesitzer und Mieter unvorsichtig. Die Täter nutzen das schamlos aus.

An der Lortzingstraße in Disteln ist es erst vor wenigen Tagen wieder passiert: In der Mittagszeit stiegen Einbrecher durch ein auf Kipp stehendes Fenster in ein Haus ein. Während die Bewohner zu Hause waren, stahlen die Täter aus dem Schlafzimmer einen Koffer mit Schmuck.

Einbrecher haben beim Lüften leichtes Spiel

Manche Täter riskieren die Konfrontation

Insgesamt sinkt die Zahl der Einbrüche in Herten

Über den Autor
Redaktionsleiter
Kind des Ruhrgebiets, aufgewachsen in Herten und Marl. Einst Herausgeber einer Schülerzeitung, heute Redaktionsleiter, Reporter, Moderator. Mit Leidenschaft für hintergründigen, kritischen Journalismus – mit Freude an klassischer Zeitung – mit Begeisterung für digitale Formate – mit Herz für Herten. Unterwegs mit Block und Kamera, Smartphone und Laptop in allen Themenfeldern, die die Menschen bewegen. Besonders gerne hier: Politik, Stadtentwicklung, öffentliche Daseinsvorsorge, Energiewirtschaft, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Blaulicht.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.